Sondertraining:
   
 

Teamtraining

Rettungshundearbeit ist Teamarbeit. Es gibt zum einen das Hundeteam
(Hundeführer und Hund), das zusammenwachsen muss. Zum anderen gibt es aber
auch die gesamte Staffel, das Rettungshundeteam, bei dem jeder auf den anderen angewiesen ist. Keiner kann diese Arbeit alleine bewältigen, weder im Training, noch im Einsatz! Damit im Ernstfall alles gut funktioniert, jeder dem anderen vertrauen kann und die Arbeit ein Miteinander ist, führen wir in regelmäßigen Abständen Teamtrainings durch.


-    Vertrauensübungen

Selbstvertrauen und Vertrauen zu den anderen Staffelmitgliedern sind
wichtig in der Rettungshundearbeit. Wie viel Vertrauen habe ich zu mir selbst?
Wie viel Vertrauen habe ich zu den anderen?

Kann ich mich auf das Team verlassen? Fängt mich die Gruppe auf?
Diesen Fragen gehen wir bei den Vertrauensübungen nach.
 

-    Kooperationsübungen

Natürlich ist auch das "Miteinander-Arbeiten" wesentlich. Die Probleme/Aufgaben werden gemeinsam gelöst, beim Einsatz, aber auch beim Training.
Knifflige Aufgabenstellungen gemeinsam gelöst. Wer hat das Sagen?
Können sich alle einigen? Ziehen alle an einem Strang?

-    Erlebnispädagogische Teamtrainings

Jedes Jahr veranstalten wir Spezialtrainings, bei denen es nicht um die Sucharbeit der Hunde geht, sondern um das Miteinander in der Staffel.

Meistens sind das Wanderungen mit "Spezialaufgaben". Sinn dieser Trainings ist,
Vertrauen und Zusammenarbeit innerhalb der Staffel zu fördern, dabei soll aber auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

 
 
 


 
      Zurück